3 Kanal Helis 4 Kanal Helis 6 Kanal Helis Multicopter Akkus & Co Specials Blog Links FAQ
Startseite Akkus & Co Lipo Ladegeräte

Akkus & Co


Lipo-Tresor / Lipo-Koffer (robbe) Lipo Akkus für den Blade mSR Lipo Akkus für den Genius CP Digitales Multimeter Lipo Akkus für T-Rex-Modelle Lipo Ladegeräte

Site News Umfragen Gästebuch Team Merchandising Kontakt Newsletter Impressum Disclaimer Sitemap

Lipo-Ladegeräte

Auf dem Bild sind die beiden Lipo Ladegeräte, welche bei ehelis.de im Einsatz sind, zusammen abgebildet, damit man einen Größenvergleich hat. Auf der linken Seite ist der "Graupner Ultramat 16", auf der rechten das "Hyperion EOS 0615i DUO3+" mitsamt "Graupner Schaltnetzteil 13,8V/40A" zu sehen.

Beginnt man mit dem Hobby "RC-Helikopter" stellt sich natürlich die Frage nach einem Ladegerät. Da schon die 500er-Helis mit 6s-Akkus angetrieben werden, wird man also eins für mindestens 6s brauchen. Doch gerade am Anfang kommen ganz schöne Kosten auf einen zu: Heli + evtl. noch diverse Komponenten wie Regler und/oder Gyro, Akkus, Sender, Empfänger, Ladegerät und sonstiges Zubehör. Als preiswerter Lipolader bietet sich hier der "Ultramat 16" an, welcher ohne externes Schaltnetzteil betrieben werden kann und daher preislich sehr attraktiv ist. Allerdings ist zu beachten, dass die Ladeleistung im Netzteilbetrieb nur 50W beträgt. Was dies bedeutet wird unter "Nachteile" erklärt.
Mehr als das Doppelte muss man für das Hyperion EOS 0615i DUO3+ samt passendem Schaltnetzteil auf den Tisch legen. Dieses bietet dafür aber mehr Ladeleistung und zwar an 2 separaten Ladeausgängen.
Die technischen Daten sowie die Vorteile/Nachteile der beiden Ladegeräte sind in den folgenden Abschnitten aufgelistet.

Graupner Ultramat 16

Vorteile*

Nachteile*

* im Vergleich zum "Hyperion EOS 0615i DUO3+'"

Persönliche Erfahrung


Hyperion EOS 0615i DUO3+

Graupner Schaltnetzteil 13,8V/40A

Vorteile**

Nachteile**

** im Vergleich zum "Graupner Ultramat 16 "

Fazit

Wer nicht so viel ausgeben kann/will, ist mit dem "Graupner Ultramat 16" sicherlich gut beraten, muss dafür aber die geringe Ladeleistung in Kauf nehmen. Das Nachfolgemodell "Ultramat 16S" bringt es auf 90W Ladeleistung im Netzteilbetrieb. Allerdings wird man wohl nicht darum herumkommen, später noch ein zusätzliches Ladegerät kaufen zu müssen. Spätestens dann, wenn der nächste Heli angeschafft wurde... Daher sollte man sich lieber besser zuvor überlegen wie es mit dem Hobby "RC-Helikopter" weitergehen soll. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich mal das "Hyperion EOS 0720i Super DUO3" genauer anschauen, da mit diesem 2x 7s geladen werden können...

Tweet